Ambassador

Helfen Sie mit PDF-Barrierefreiheit bekannt zu machen und die Weiterentwicklung von kostenlosen Werkzeugen für Endanwender mitzubestimmen.

Warum ein Ambassador werden?

Die Zukunft mitbestimmen

Bestimmen Sie mit, wie sich Dokumentbarrierefreiheit in Zukunft entwickelt.

Ihre Erfahrungen teilen

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit barrierefreien PDF-Dokumenten aus der Perspektive von Endanwendern.

PDF/UA bekannt machen

Machen Sie die entscheidende Rolle von Standards für eine nachhaltige Barrierefreiheit von Dokumenten deutlich.

Zur Ausbildung beitragen

Machen Sie mit bei Schulungen und Projekten zur Aus- und Weiterbildung.

Für PDF-Barrierefreiheit kämpfen

Helfen Sie mit, Barrieren abzubauen und kämpfen Sie mit gegen unzugängliche Dokumente.

Wer sind unsere Ambassadors?

Was wir von Ihnen erwarten!

Wir möchten, dass sich Menschen für Spitzenleistungen in der digitalen Barrierefreiheit einsetzen, insbesondere in der PDF-Barrierefreiheit. Unsere Botschafter setzen sich dafür ein, Menschen darüber aufzuklären, warum digitale Zugänglichkeit wichtig ist und dass Benutzerfreundlichkeit und Compliance Hand in Hand gehen müssen.

Zeigen Sie, dass Sie sich für barrierefreie Dokumente einsetzen, indem Sie das PDF/UA Ambassador Logo auf Ihrer Internetseite platzieren.

Illustration of ambassador talking about PDF/UA

Access Israel (Israel)

Access Israel wurde 1999 in Israel gegründet und ist die erste gemeinnützige Organisation in Israel, deren Hauptaufgabe es ist, Barrierefreiheit und Inklusion zu fördern, um die Lebensqualität von Menschen mit Behinderungen und älteren Menschen zu verbessern.

www.aisrael.org

Logo Access Israel

Chax Chat

CHAX Chat ist ein wöchentlicher Podcast in englischer Sprache rund um digitale Dokumentbarrierefreiheit.

www.chaxchat.com

Logo Access Israel

Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs 

Ein starker Partner für Blinde und Sehbehinderte: Die Hilfsgemeinschaft – Der Österreichische Verein zur Förderung von Blinden und Sehbehinderten ist eine 1935 gegründete, unabhängige gemeinnützige Organisation. Mit über 6.400 Mitgliedern ist sie Österreichs älteste und größte Selbsthilfeorganisationen mit dem Ziel, die Lebensbedingungen und den Lebensstandard ihrer Kunden zu verbessern. Die Mitgliedschaft in der Hilfsgemeinschaft ist für blinde oder sehbehinderte Klienten kostenlos und bietet Zugang zu einer Vielzahl von Dienstleistungen. Barrieren abzubauen und Barrierefreiheit zu verbessern ist ein wesentlicher Aspekt bei der Unterstützung blinder und sehbehinderter Menschen, daher berät die Hilfsgemeinschaft Unternehmen, Organisationen und Behörden bei der Planung und Umsetzung von Barrierefreiheit. Wir informieren über Neuentwicklungen in verschiedenen Technologiebereichen (Smartphones, Tablet-Computer, E-Book-Reader, Web Accessibility, Document Accessibility, etc.) und zeigen auf, welche Geräte insbesondere für Sehbehinderte - aber nicht nur für sie – geeignet sind und wie sie im Alltag genutzt werden können. Dafür engagieren wir uns in verschiedenen nationalen und internationalen Netzwerken und Organisationen wie EASDD, EDF, W3C, Zero Project, IAAP, AAATE sowie in Standardisierungsgremien wie ISO, CEN und ITU beispielsweise.

www.hilfsgemeinschaft.at

Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs logo

CNIB Foundation (Kanada)

Die CNIB Foundation wurde 1918 in Kanada gegründet und ist eine gemeinnützige Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, zu ändern, was es heute bedeutet, blind zu sein. Sie bietet innovative Programme und starke Interessenvertretung, die von Blindheit betroffene Menschen befähigen, ihre Träume zu leben und Hindernisse für die Inklusion abzubauen.

www.cnib.ca

Logo CNIB Foundation

Digital Echo (USA)

Digital Echo ist spezialisiert auf barrierefreie PDF-Dokumente und Compliance bei Webseiten. Dokumente werden barrierefrei gemacht gemäß des WCAG 2.1-Standards (Section 508) und anderer, ähnlicher Standards einschließlich PDF/UA und HHS.

www.digitalecho.io

Logo CNIB Foundation

KI-I Kompetenznetzwerk Informationstechnologie zur Förderung der Integration von Menschen mit Behinderungen (Österreich)

Das KI-I wurde im Jahr 2003 auf Initiative des Landes Oberösterreich mit Unterstützung vom Land Oberösterreich, dem Institut Integriert Studieren der Uni Linz, der Pädagogischen Hochschule OÖ und LifeTool gemeinnützige GmbH gegründet. Ziel des KI-I ist die Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Beeinträchtigungen und älteren Menschen. 

www.ki-i.at

Logo KI-I

MAB Metrolina Association for the Blind (USA)

MAB ist eine in North Carolina ansässige, gemeinnützige Organisation, die Rehabilitationsdienste für blinde oder sehbehinderte Menschen und einen Service zum Erstellen barrierefreier Dokumente für Unternehmen in den Vereinigten Staaten anbietet. 

www.mabnc.org

Logo Metrolina Association of the Blind